Kryolipolyse

Die Kryolipolyse wird häufig als nichtoperative Fettabsaugung eingesetzt. Dabei wird mit Hilfe von Platte oder Saugköpfen die Haut teils bis auf Minus 9° abgekühlt.

Wir haben uns absichtlich nicht für diese Behandlung entschieden. Durch eine Abkühlung auf Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sterben die Fettzellen sofort ab (Nekrose). Bei Temperaturen bis 4° wird ein Zelltod eingeleitet (Apoptose). Zwar sind dadurch schon nach wenigen Behandlungen gute Erfolge sichtbar. Es werden aber bei jeder Behandlung auch die in den Fettzellen gespeicherten Giftstoffe (Schwermetalle, Pflanzenschutzmittel, alle fettlöslichen Schadstoffe) sofort freigesetzt. Mit dem Abtransport über die Lymphe und die Verarbeitung in der Leber ist der Körper schnell überfordert.

Gerade die Saugbehandlung kann leicht schmerzhaft sein und es können durch die Dehnung mit gleichzeitiger Abkühlung Hautstreifen (Striae) oder Narben entstehen.

Aus diesen Gründen setzen wir die schonende Technik der Laserlipolyse ein.